[CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

LARP // Termine, Tipps & Berichte

[CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by ratatoeskr Thu Aug 01, 2019 2:40 pm
Zenodeur 1 - Zuflucht
(Eine Kooperation der Zenit- und Marodeur-Orgas)
DEGENESIS Ambiente-Lager-Con vom 12./13. - 15.09.2019

Image

Nur wenige Tagesreisen vor Bassham, dem süd-westlichsten Zipfel des Protektorats, dienen die Überreste einer urvölkischen Wehranlage als Lager- und Umschlagplatz für Reisende. Zwar gilt dieser Grenzbereich der Zivilisation als relativ sicher, aber was heißt das schon. Im Westen drohen die Leichenfresser und Pheromanten, im Osten die Enemoi - von vielen Kulten misstrauisch beäugt, von den Chronisten sanktioniert.

Setting
Wir bespielen ein geschütztes Lager an der Westroute zwischen dem Protektorat, Franka und Hellvetika. Regelmäßig nutzen Karawanen diesen Ort als Umschlagplatz, Apokalyptiker finden hier Kundschaft und Hellvetiker Auftraggeber.

Es wird keinen zentralen Plot geben. Stattdessen bemühen wir uns, das Kult- und Ambiente-Spiel zu unterstützen. Spielerplots sind explizit erwünscht, aber informiert uns bitte vorab. (Gern könnt Ihr auch vage Ideen an uns herantragen und wir schauen, was man daraus machen könnte.) “Befehlsempfänger” werden wir nach Möglichkeit mit entsprechenden Befehlen ausstatten.
Wechselsystem
Zur Unterstützung des Kultspiels wollen wir versuchen, den Chronistenwechsel als Spielmechanik aufzuwerten. Dazu werden wir Möglichkeiten zur Einnahme und Ausgabe von Wechseln fördern bzw. schaffen. SC in Dienstleisterfunktion sind angehalten, die Gebührenordnungen ihrer Kulte durchzusetzen. (Bei der Erstellung entsprechender Ordnungen helfen wir gern.) Verstöße gegen diese Ordnungen sollen bewusste Handlung sein, aus denen wiederum Spiel entstehen kann.

Location
Wir bespielen die wunderschöne Burgruine Wallenstein im Knüllwald bei Kassel:
http://www.campingplatz-wallenstein.de/willkommen.html
https://goo.gl/maps/ycf2QfEftWFCKN9q6
Campingplatz Burg Wallenstein, Burgstraße 6, 34593 Knüllwald.

Das Spielgebiet wird vom restlichen Campinggelände abgetrennt und ggf. mit einem Sichtschutz versehen sein. Feste Sanitäranlagen incl. Duschen sind vorhanden.
Unterbringung im eigenen Zelt. Gelagert wird im Burghof sowie vor der Burg. Offene (Koch-)Feuer sind auf entsprechenden Unterlagen (Feuerschalen etc.) möglich. (Sofern es die Waldbrandstufen zulassen.)

(Die Nutzung des Naturschwimmbades der Anlage, natürlich OT, ist für alle Camper kostenlos.)

Konditionen & Ablauf
12./13. bis 15. September 2019
Anreise Donnerstag: 50€
Anreise Freitag: 35€
Die Con-Gebühr ist vorab zu überweisen (bis spätestens 01.09.2019) oder vor Ort bar zu bezahlen.
Zenit Kontoverbindung:
Lucia Stamac
DE88 4726 0121 0231 6682 02
Volksbank OWL
Verwendungszweck: Zenodeur 1 - Realname

Teilnahme ab 18 Jahren. Es herrscht Selbstversorgung. Im Conbeitrag enthalten sind Duschmarken im Umfang von etwa 30 Minuten Duschzeit.

Das Gelände wird ab Donnerstagnachmittag bespielt. Dem Charakter der Con und des Settings entsprechend, wird es kein großes, zentrales Time-In geben. Anreisende werden OT vor dem Spielgelände empfangen und können dann IT anreisen und aufbauen. (Sollte OT-Hilfe für den Aufbau benötigt werden, ist das natürlich auch kein Problem.)
Gespielt und gelagert wird wie üblich bis Samstag Nacht. Abbau und Abreise am Sonntag.

Kontakt
Anmeldungen an:
Lucia
[email protected]
https://zenit-endzeit.jimdo.com/
Stefan
[email protected]
https://www.facebook.com/marodeurorga/
User avatar
Offline
Mediator
Posts
90
Joined
Fri Oct 09, 2015 10:58 am
Location
Berlin

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

by Winterkorn Tue Aug 13, 2019 8:17 am
Da bin ich wohl dabei! :-) Danke für die schnelle Realisierung.
Bit
Posts
6
Joined
Tue Oct 24, 2017 7:45 pm

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by ratatoeskr Wed Aug 14, 2019 10:37 am
Winterkorn wrote:Da bin ich wohl dabei! :-) Danke für die schnelle Realisierung.


Yay und gerne! Schreib Lucia oder mir zur Anmeldung bitte noch eine Mail mit den grundlegenden Spieler- und Charakterinfos, dann haben wir dich auf dem Schirm.

Die Resonanz im Forum hier ist ja wie üblich eher verhalten, aber bisher sehen die Anmeldezahlen sehr gut aus. :)
User avatar
Offline
Mediator
Posts
90
Joined
Fri Oct 09, 2015 10:58 am
Location
Berlin

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

by Winterkorn Wed Aug 14, 2019 10:59 am
ratatoeskr wrote:
Winterkorn wrote:Da bin ich wohl dabei! :-) Danke für die schnelle Realisierung.


Yay und gerne! Schreib Lucia oder mir zur Anmeldung bitte noch eine Mail mit den grundlegenden Spieler- und Charakterinfos, dann haben wir dich auf dem Schirm.

Die Resonanz im Forum hier ist ja wie üblich eher verhalten, aber bisher sehen die Anmeldezahlen sehr gut aus. :)


Kommt per Hannes - der macht eine Sammelanmeldung, meine Daten sind mit dabei. :-) Freue mich!
Bit
Posts
6
Joined
Tue Oct 24, 2017 7:45 pm

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by Proton Wed Aug 14, 2019 11:34 am
Ursprünglich wollte ich ja an der Freiheit 1 als NSC teilnehmen, da ich bisher noch keinerlei Live-Rollenspiel-Erfahrung habe. Zenodeur 1 als "Ersatz" ;) würde mich schon reizen, aber ich habe keinerlei Plan, ob das überhaupt Sinn macht und ob ich bis dahin ein brauchbares Charakterkonzept (und Ausstattung) hingebastelt kriegen würde.

Wie modern darf das Zelt überhaupt sein, damit es noch zu Degenesis passt? :)
User avatar
Offline
Agent
Posts
42
Joined
Thu Aug 04, 2016 1:05 pm

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

by Winterkorn Wed Aug 14, 2019 12:47 pm
Das kann man vor Ort ja immer noch anpassen - durch Brand, Überschwemmung, Insektensturm oder mutwillige Beschädigung. :lol:
Bit
Posts
6
Joined
Tue Oct 24, 2017 7:45 pm

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by ratatoeskr Wed Aug 14, 2019 9:45 pm
Proton wrote:Ursprünglich wollte ich ja an der Freiheit 1 als NSC teilnehmen, da ich bisher noch keinerlei Live-Rollenspiel-Erfahrung habe. Zenodeur 1 als "Ersatz" ;) würde mich schon reizen, aber ich habe keinerlei Plan, ob das überhaupt Sinn macht und ob ich bis dahin ein brauchbares Charakterkonzept (und Ausstattung) hingebastelt kriegen würde.

Eine gediegene Lagercon ist ganz sicher auch zum Einstieg geeignet, zumal auch andere Neuspieler dabei sein werden. Bezüglich Konzept und Ausstattung kannst du einfach mal Lucia oder mich anschreiben, da findet sich eigentlich immer was. :)

Proton wrote:Wie modern darf das Zelt überhaupt sein, damit es noch zu Degenesis passt? :)

Gute Frage! Stoffzelte wie Pfadfinderzelte oder mittelalterliche passen m.E. prima. Zu moderne Zelte kann man mit etwas Geschick sicher auch abtarnen, oder man baut sich gleich eine Unterkunft aus Planen. Praktisch und passend sind m.E. auch kleine unifarbene Militärzelte wie z.B. die hier: https://www.raeer.com/shopdisplayproducts.asp?catid=763

Voraussichtlich werden wir auch eine kleine OT-Zeltfläche anbieten können, also sollte das Zelt auch kein Hinderungsgrund sein.

Winterkorn wrote:Kommt per Hannes - der macht eine Sammelanmeldung, meine Daten sind mit dabei. :-) Freue mich!
Prima! :)
User avatar
Offline
Mediator
Posts
90
Joined
Fri Oct 09, 2015 10:58 am
Location
Berlin

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by Proton Fri Aug 16, 2019 3:15 pm
ratatoeskr wrote:Eine gediegene Lagercon ist ganz sicher auch zum Einstieg geeignet, zumal auch andere Neuspieler dabei sein werden. Bezüglich Konzept und Ausstattung kannst du einfach mal Lucia oder mich anschreiben, da findet sich eigentlich immer was.


Danke, dann werde ich es mal riskieren. :D Anmeldung geht heut noch raus.
User avatar
Offline
Agent
Posts
42
Joined
Thu Aug 04, 2016 1:05 pm

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

by WLeibniz Tue Aug 20, 2019 7:20 pm

Zwei Tage im Leben eines Koches

Heute war kein guter Tag.
Irgendwo kurz hinter Franka. Man glaubte schon fast sicheren Boden Borcas unter den Füßen zu haben. Zwischen den kargen Sträuchern der Staublandschaft hörten drei zwielichtige Gestalten einen scheppernden Wagen der durch die Straßen gezogen wurde. Vorne ein Mann im Graumann, der beschwingt pfiff und sich so langsam seinen Weg bahnten als er inne hielt und zu den dreien, die ihm den Weg versperrten aufsah. Er ließ den Wagen ruhen und hob eine Hand während sein Blick sie absuchte. Keine weiß-schwarzen Platten der Helvetika, keine drei Punkte auf der Stirn, doch die Frau der dreien, die offenbar das sagen hatte, hatte einen schwarzen Hammer auf der Stirn.
Er schluckte und lächelte dann. "Wunderbärigen Tag ihr drei, ein schöner Tag für eine Reise oder?" er bewegte sich langsam, der Knüppel lag oben auf dem Wagen, doch er Griff nicht danach. Denn er mochte keine Gewalt. Einer der Dreien, ein kleiner ohne Zähne hielt ein Messer, die Frau eine Urvolkknarre. "Ich bin Kilo" sagte der Koch aus der Stukov-Wüste wieder und lächelte immernoch als einer von den Dreien, ein langer dünner ohne Haare und mit seltsamen Ausschlag am Kopf. "Ja sicher nen guter Tag Kilo, für uns... für dich hingegen..." Er griff zu einem Kurzsäbel, den er vermutlich einem Ziegenf- Jehamedaner abgenommen hatte, oder zumindest dessen Leiche. Dann machte er ein unschönes Geräusch. Kilo schluckte wieder und seufzte. "Ach wisst ihr, ihr könnt mich töten." betont langsam öffnete er einen Sack und nahm eine Kartoffel heraus. "Dann könntet ihr alles nehmen was ich habe." er begann die Kartoffel mit seiner Schürze zu Putzen. "Aber die hier schmecken ungekocht echt mies... ich hab ein Angebot für euch. Ich bin Kilo." sagte er nochmal. "Inhaber von Kilos Küche und ich hab nicht viel von Wert, aber was ich an Wechseln habe, dass könnt ihr haben... auch wenn ihr was anderes in meinem Zeug seht. dass ihr wollt, will ich es euch geben... aber bitte lasst mich für euch kochen und dann könnt ihr entscheiden ob das Essen mein Leben wert war." Der, den Kilo "Reudenkopf" getauft hatte, machte einen schritt auf ihn zu. "ich denke nicht Kilo." sagte er beinahe mit anzüglicher Mordlust, doch die Frau hob die Hand und sagte dann leiser, offenbar war sie die Anführerin der kleinen Räuberbande. "Lass den Koch kochen. Wir können ihn mit vollem Magen immernoch aufschlitzen" Und so begann Kilo seine reisende Küche aufzubauen und Kartoffeln zu schälen, während die drei durch sein Zeug stöberten und einen Haufen brauchbares anfertigten. Sie beobachteten ihn scharf und gaben ihm nur die kleinsten Messer zum Kochen. Doch der Koch dachte nicht daran sie anzugreifen. Dann hob einer eine seltsame Laterne an und Kilo lächelte breiter. "Das, meine neuen Freunde, ist der kleinste Barde der Welt." Er griff danach und mit ein paar Knopfdrücken ertönte erst Rauschen, dann ein unsanftes elektrisches Geräusch und dann Musik.
Die Frau saß mittlerweile auf einem Baumstamm und wartete darauf, dass Kilo fertig war. Kartoffeln wurden geschält und kleingeschnitten. Neben der schalen, blechernden Musik einzelner Zupfinstrumente begann ein Mann in einer Sprache zu singen, die Kilos Urgroßvater noch gesprochen hatte. Er verstand nur noch einzelne Worte.

~I'm tired of being what you want me to be
Feeling so faithless, lost under the surface~


"Wisst ihr, etwas Vitamine und eine gute Mahlzeit wird euch gut tun. Überlegt euch ob ihr mich wirklich abstechen wollt." Er dachte besonders an den Keinzahn... ob das an Vitaminmangel lag? Im Graumann war ein Einschussloch an der Schulter, dass ihn daran erinnerte, dass er vorsichtig sein musste mit seinen Aussprüchen. Nicht immer ließen sich die Leute auf ihn ein und einige...waren einfach böse.

~I don't know what you're expecting of me
Put under the pressure of walking in your shoes~


Die Drei hatten ihm einiges weggenommen und saßen jetzt, etwas träger nachdem er lange Zeit weder anstalten gemacht hatte wegzulaufen noch welche die drei anzugreifen und debatierten darüber was sie mit ihm machen würden.
Kilo unterdessen lauschte der schweren Musik und schälte Äpfel, er gab sie zu den Kartoffeln, dann schälte er Zwiebeln und schnitt sie in Ringe. Er versuchte den Dreien nicht zu zuhören.

~Caught in the undertow, just caught in the undertow
Every step that I take is another mistake to you~


Das Wasser brauchte Zeit um den Obst und Gemüßetopf einzukochen und Kilo gab salz, etwas zucker, eine prise Zimt und Pfeffer hinzu. Dann Muskat und ein paar Gartenkräuter. Er wusste, dass die drei ihn sehr wahrscheinlich abstechen würden, oder schlimmeres. Er sah es ihnen an und auch wenn er gut kochen konnte, konnte man manche Menschen nicht umstimmen oder retten. Er dachte an das Feuer seiner Heimat. "Mein ganzer Hof wurde niedergebrannt" erzählte er beschwingt während er sich zum Topf wand und die zermalenen Beeren der Belladonna in den Topf gab. Die er als feines Pulver in einer braunen Glasflasche bei den Gewürzen stehen hatte.

~I've become so numb, I can't feel you there
Become so tired, so much more awarey~


Trauer lag auf seinen Augen, aber er sah die Drei nicht an. Er hasste es, wenn er das tun musste, was er gerade tat. Kurz fragte er sich zu wem ihn das machen würde. "Pech für dich Kilo" sagte der Zahnlose und Reudenkopf lachte dreckig. Kilo Schluckte. "Ist nicht schlimm." sagte er dann aufgeheitert, so wie er eben war. Denn er war der fröhliche. Der Liebe. Der der keiner Fliege was antun wollte. "Ich hab immer für meine Sippe gekocht." Drei Strauchdiebe, er zerdrückte den Himmel und Erde-Brei und dann warf er die Zwiebeln in eine emallierte Pfanne.

~By becoming this all I want to do
Is be more like me and be less like you~


Goldbraun geröstete zwiebelringe gab er dazu und tat drei Portionen für die drei Straßenräuber auf. "Wenn ihr das gegessen habt, wollt ihr mich bestimmt nicht mehr töten." sagte er zuversichtlich und hob eine Laterne heraus um etwas Lciht für die Dämmerung zu machen. Außerdem drehte er die Musik soweit auf, wie der kleinste Barde der Welt ihn ließ. Denn die Musik würde einiges übertönen.

~I've become so numb, I can't feel you there
Become so tired, so much more aware
By becoming this all I want to do
Is be more like me and be less like you~


Bald verscharrte er drei Leichen sorgsam in einem flachen Graben neben der Straße. Einer von ihnen hatte noch versucht ihn anzugreifen und Kilo hatte seinen Kopf mit der Keule zerdrückt wie eine überreife Frucht. Er hatte zusammengepackt und den Topf mehrfach sehr säuberlich gespühlt. Dann hatte er die Kehlen der anderen beiden geöffnet um sicherzugehen, dass sie sich nicht von der Vergiftung erholten. Sie hatten wenig bei sich, was er brauchen könnte, und es tat Kilo in der Seele Leid, doch manchmal war es eine Frage darum, wer schneller war. Wer die bessere Idee hatte. Er aß einen Apfel als er den Karren griff und ihn weiter zog. Kilos Küche. Er mochte es nicht, wenn man Essen derart ungenießbar machen musste. Was für eine Verschwendung.

Bald kam Kilo an eine kleine Siedlung. Man sagte ihm, dass er auf dem richtigen Weg zurück nach Iustitian war. Er war bald umringt von Leuten, die ihm Waren anboten und mit ihm handelten. Sein violettes Schiffchen zurecht gerückt und die Ärmel wurden hochgekrempelt. Als er anbot zu kochen floßen langsam Wechsel in seine Kasse und erhandelter Reis und Getreide sorgten für eine interessante Mischung in einem Eintopf. Der Kocher war aufgestellt und sogar etwas halbwegs frischer Fisch aus einem Weiher wurde gebraten. Er scherzte mit den Leuten und tanzte zum Barden, auch wenn das Gerät immer mal wieder Aussetzter und knatternde Fehler hatte. Er fragte sich ob darin wirklich ganz kleine Musikplatten waren? Manchmal ertappte er sich bei dem Gedanken sich einen winzigen singenden und musikspielenden Menschen darin vorzustellen.
Immer wieder tauschte er Waren und Wechsel gegen andere Dinge und hielt seine Küche unter dem weißen Sonnensegel am Laufen. Denn sie hielt ihn am Laufen und am Leben. Wer war er ohne die Küche? Ein ortsansässiger Spitalier beäugte die Küche misstrauisch, aber als er keinen Dreck unter Kilos Utensilien finden konnte und sogar Seife in der Küche fand, gab er auf. Kilöo ließ die braune Glasflasche verschlossen zwischen den Gewürzen stehen. Der Geschmack passte eh nicht in das Essen. Als er einem Kind beim Essen zusah musste er an seine Schwester Milli denken. Sentimental und berührt sah er zum Himmel. Auch wenn er Tränen wegblinzelte...
Heute war ein guter Tag.


zwei Punkte:
1)
Jap jap, Ich werde da sein und diesmal auch mit KILOS KÜCHE.

Das Konzept ist denkbar einfach: Ich hab bock eine kleine Küche aufzubauen und IT zu kochen. Das ganze macht aber nur mit Gästen Sinn.... Daher kommt gerne auf eine vermutlich vegetarische, einfache Mahlzeit zu mir vorbei.

Da Lebensmittel aber OT Geld kosten, würde ich mich freuen, falls jemand da ist, der sagt:
"Find ich gut, bei dem will ich mich die Con über mit einer warmen Mahlzeit pro Tag + Frühstück + Kaffee versorgen lassen. Bin eh super Faul..."
im Vorfeld mit mir Kontakt aufnimmt und sich finanziell in die Verpflegung einkauft. Details tauschen wir dann per PN oder am besten direkt per mail an Mark_arndt[at]gmx.de

Zusätzlich dazu werde ich in Absprache mit der Orga eine Spendenbox irgendwo versteckter aufstellen, in die ihr "gefundene Antike Münzen [€]" werfen könnt ;)

Wer natürlich einfach so gegen IT Währung isst, ist auch herzlich willkommen. Das ganze soll nur dazu dienen meine Kosten etwas zu Deckeln und auf willige Kunden zu verteilen :)

2)
Mitfahrer aus Hannover

wenn noch jemand aus Hannover mit zu der Con will und bereit ist bereits Donnerstag zu fahren, dann könnten wir ggf. was zusammen organisieren. Hier bitte auch meldung per Mail. Mark_arndt[at]gmx.de

Beste Grüße,
Euer Mark aka Leibniz aka Kilo
Agent
Posts
23
Joined
Sun Sep 03, 2017 1:19 pm

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by ratatoeskr Sat Aug 24, 2019 9:48 am
Ein paar Plätze sind noch frei! Und hatten wir erwähnt, wie hübsch die Burgruine ist? :D
Image

Und für den Turm haben wir auch schon eine Idee. ;)
Image
(Beide Bilder von "Muck" unter cc-by-sa 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en)

PS. Auf Kilos Küche freue ich mich schon - auch wenn ich nach dem IT-Text jetzt ganz leichte Bedenken habe.
User avatar
Offline
Mediator
Posts
90
Joined
Fri Oct 09, 2015 10:58 am
Location
Berlin

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by Scallen Sat Aug 24, 2019 10:02 am
Sone geile Location habt ihr...??
wie gemein -.-'
User avatar
Offline
Streamer
Posts
398
Joined
Wed Oct 08, 2014 5:36 am
Location
Berlin

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

by WLeibniz Mon Aug 26, 2019 6:29 pm
ratatoeskr wrote:
PS. Auf Kilos Küche freue ich mich schon - auch wenn ich nach dem IT-Text jetzt ganz leichte Bedenken habe.



Ich weiß garnicht was du meinst. :lol:
Agent
Posts
23
Joined
Sun Sep 03, 2017 1:19 pm

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by ratatoeskr Sun Sep 08, 2019 9:56 am
Nächste Woche ist es soweit, es geht wieder in die Endzeit!
Image

Die Wettervorhersage ist uns bisher wohlgesonnen, die Vorfreude steigt und trotz aktuell 30 Anmeldungen haben wir immernoch etwas Platz für Spätentschlossene in der Burgruine. Also meldet euch an. :D

Aktuelles:

Solltet ihr "Artefakte" für Schrotter und Chronisten mitbringen wollen, meldet euch einfach kurz bei uns, wir kennzeichnen und verstecken die gern für euch.

--

Vielleicht könnt Ihr helfen: Es wird ein Richtermantel in XXL als Leihgabe gesucht.

--
zum FB-Event
(Bild von "Creando" unter cc-by-sa 4.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en)
User avatar
Offline
Mediator
Posts
90
Joined
Fri Oct 09, 2015 10:58 am
Location
Berlin

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by ratatoeskr Tue Sep 10, 2019 10:52 am
Soeben haben wir die letzten Infos zur Con an alle Angemeldeten bzw. deren Gruppensprecher geschickt.
Solltet Ihr unerwartet doch keine Nachricht von uns bekommen haben, meldet euch! :)

PS.
Last-Minute-Anmeldungen sind übrigens immernoch möglich.
User avatar
Offline
Mediator
Posts
90
Joined
Fri Oct 09, 2015 10:58 am
Location
Berlin

Re: [CON] Zenodeur 1 - Zuflucht (12./13.-15.09.2019)

User avatar
by Proton Sun Oct 13, 2019 6:06 pm
Eindrücke von den Ereignissen, aus der Sicht von Savva Resnikov, einem pollnischen Sippling, der zum Schöffen berufen wurde:

Weioweiowei, in was bin ich da nur reingeraten. Ein netter, aber dummer Hilfskoch, fanatische Täufer (heißen die jetzt eigentlich Wieder- oder Wider-Täufer? so heftig, wie sie gegen jeden vorgegangen sind), respekt- und furchteinflößende Spitaliener, und dann die verbissen um Neutralität bemühten Hellvetiker, und endlich ein Richter, der sein Urteil sorgsam abwägt; und ich mittendrin, von ebenjenem Richter zum Schöffen berufen und eingesetzt, und das gleich bei so einem Fall, der mit dem Tod des Delinquenten endete. Biedna świnia, aber hat er sich selbst zuzuschreiben.

Es ist bei den Kulten wohl wie bei den Klans: jeder ist auf seine Machtposition und sein - wie hieß das Wort - Prestiesch bedacht. Und solange es bei hitzig geführten Diskussionen bleibt und nicht jeder dem anderen den Schädel einschlägt, muss man wohl zufrieden sein.

Der Koch tat mir leid, so zwischen die Fronten zu geraten, nur weil sein neu angestellter Hilfskoch so glupi, so blöd war. Es kam alles so schnell, ich wusste erst gar nicht worum es ging. Aber wer erwartet auch, dass jemand seine Burnknollen direkt neben der Kaschemme versteckt.

Ach ja, zuhause war das alles etwas entspannter - natürlich nur, wenn die Spitler nicht in der Nähe waren. Jeder weiß dort, wie nützlich das richtige Burn zum Überleben ist.

Zum Glück gab es hier auch viele nette Leute, habe viel erfahren - aber leider bin ich mit meiner Suche nur wenig vorangekommen. So ein Pneumohammer ist eine pasjonuaca maszyna.

Ob ich tatsächlich den Weg eines Richters einschlage, wie es mir empfohlen wurde? Jejku, ich weiß es nicht.

So oder so hoffe ich, einige der interessanten Menschen wiederzutreffen, die ich hier kennenlernen durfte.

-------

Mein Fazit als LARP-Neuling, der das erste Mal bei einer Con überhaupt dabei war: Geile Con, muss ich wieder hin :D
User avatar
Offline
Agent
Posts
42
Joined
Thu Aug 04, 2016 1:05 pm

Sort By

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Jump To